• Gastautor

Gastbeitrag: Mit modernster ERP-Technologie die digitale Transformation beschleunigen

Bei diesem Artikel handelt es sich um einen Gastbeitrag der Aareon AG. In unserer Kategorie Gastartikel schreiben Proptechs, ERP-Anbieter, Wohnungsunternehmen, Makler und Verwalter über die Digitalisierung und Neuigkeiten aus der Wohnungswirtschaft.


Mehrwerte neuester Technologien im Immobilienunternehmen für den Geschäftserfolg nutzen - die neue ERP-Generation Aareon Wodis Yuneo macht das möglich.


Für die Immobilienwirtschaft gilt es, eine Vielzahl an Herausforderungen zu meistern. Dazu zählen Themen wie Wohnraumversorgung, Energieeinsparverordnung, Mietpreisdeckel, demografischer Wandel und Migration - aber auch Fachkräftemangel, Transformation der Arbeitswelt und nicht zuletzt Covid-19. Aaeron Wodis Yuneo unterstützt Immobilienunternehmen dabei, den Herausforderungen mit einer Kombination von bewährter Business-Logik und moderner Technologie zu begegnen. Beispielsweise ermöglichen intelligente Tools sowie Business-Intelligence- und Analytik-Komponenten das Automatisieren von wiederkehrenden Prozessen.


ERP-System als Erfolgsfaktor der intelligenten digitalen Vernetzung


Die Vernetzung von Immobilienunternehmen mit ihren verschiedenen Stakeholdern in einem digitalen Ökoystem kann maßgeblich zum Geschäftserfolg beitragen. Dem ERP-System als Drehpunkt für alle Geschäftsprozesse innerhalb des digitalen Ökosystems kommt hier eine entscheidende Rolle zu - es bildet sozusagen die Basis der digitalen Transformation. Doch nur wenn die technischen Voraussetzungen des ERP-Systems es zulassen, kann das Unternehmen auch von neuen Technologien wie künstlicher Intelligenz, Business Intelligence, Big Data, Robotik & Co. profitieren.


Mit der neuen Produktgeneration Wodis Yuneo hat Aareon ihr in Deutschland führendes ERP-System Wodis Sigma vorausschauend auf eine neue technologische Ebene gehoben. Über das Web-Frontend bietet Wodis Yuneo den Nutzern Zugang zu intelligenten Tools sowie Analytik-Komponenten. Über bestimmte Algorithmen können beispielsweise Routineaufgaben automatisiert und Fehler vermieden werden. Das System denkt mit und kann den Anwendern Hinweise und Empfehlungen geben. Bei smarter Anbindung von Gebäudetechnik an das digitale Ökosystem des Immobilienunternehmens ermöglicht Wodis Yuneo in Verbindung mit intelligenten Datenauswertungen eine vorausschauende Wartung.





Aareon Wodis Yuneo - Ergebnis nutzerorientierter Entwicklung


Um für die Immobilienunternehmen einen hohen Nutzen und langfristig Zukunfts- und Investitionssicherheit zu gewährleisten, hat Aareon von Beginn an verschiedene Kunden in den Entwicklungsprozess von Wodis Yuneo involviert. In enger Zusammenarbeit ist eine Produktgeneration entstanden, die mehr als eine Vielzahl an neuen Funktionen bietet. Ein Beispiel ist die gemeinsam mit den Anwendern optimierte Benutzeroberfläche. Sie funktioniert über wenige Bedienmuster intuitiv. Jeder Nutzer kann sein Cockpit durch verschiedene Einstellungsoptionen individuell anpassen. Spezifische Größeneinstellungen sowie die Anspassungsmöglichkeit des Farbdesigns an das jeweilige Umgebungslicht oder den Akkuladezustand erhöhen den Arbeitskomfort. Das barrierefreie System lässt sich sowohl per Maus, Tastatur und Touch als auch per Sprache bedienen. Auf Basis webbasierter Technologie bietet Wodis Yuneo zudem ein hohes Maß an Flexibilität und Sicherheit. Die Anwender können alle Daten jederzeit im Büro, im Homeoffice oder mobil abrufen. Das ERP-System kann als Software-as-a-Service-Lösung (SaaS) in der exklusiven Aareon Cloud aus dem mehrfach zertifizierten Rechenzentrum betrieben werden oder als Inhouse-Lösung.


Wodis Yuneo ist eine Bewegung in der Immobilienwirtschaft, die sich fortsetzen wird. Gemeinsam mit der Branche wird Aareon das dynamische ERP-System zukunftsorientiert weiterdenken und -entwickeln.



Autor:

Dr. André Rasquin

Vorstand Operatives Geschäft

Aareon AG





>> Für mehr Informationen zu Aareon Wodis Yuneo klicken Sie hier.




75 Ansichten

© Copyright 2020 Immomio GmbH

  • Grau LinkedIn Icon
  • Facebook