xing logo.png
linkedin.png
  • Gastautor

Gastbeitrag: So helfen digitale Prozesse bei der Vermittlung von Immobilien

Bei diesem Artikel handelt es sich um einen Gastbeitrag von Max Karänke. In unserer Kategorie Gastartikel schreiben Proptechs, ERP-Anbieter, Wohnungsunternehmen, Makler und Verwalter über die Digitalisierung und Neuigkeiten aus der Wohnungswirtschaft.


So helfen digitale Prozesse bei der Vermittlung von Immobilien


Digitale Medien finden wir heute in allen Lebensbereichen. Sie sparen Wege und Zeit, erleichtern viele Prozesse und schaffen schnelle Kontakte. Das trifft auf die Immobilienbranche ebenso zu, wie auf Behörden-Angelegenheiten, Einkäufe oder die Buchung einer Reise. Nachfragen und Angebote von Immobilien zum Kauf oder zur Vermietung erfolgen bereits seit längerer Zeit auf digitalem Weg. Online-Immobilien-Plattformen ergänzen vor allem die Annoncen in den Tageszeitungen. Wer eine Wohnung sucht oder ein Haus kaufen möchte, muss nicht auf die Samstagsausgaben der Zeitungen warten. Ein Blick ins Internet reicht aus, um zahlreiche Angebote zu entdecken.


Einen umfassenden Service bieten inzwischen verschiedene Online-Dienste. Sie fassen die Wünsche der Interessenten zusammen und gleichen sie mit den vorhandenen Angeboten ab. Harmonieren die erfassten Daten, erhalten alle Beteiligten automatisch eine Nachricht mit dem für sie passenden Angebot.


Virtuelle Wohnungsbesichtigung - nur eine Frage der Zeit


Wenige Maklerbüros und Online-Auftritte von Immobilien-Vermittlungen bieten bisher eine virtuelle Wohnungsbesichtigung an. Technisch ist sie jedoch längst möglich. So konnte Immomio im Frühjahr 2020 bereits virtuelle Wohnungsbesichtigungen anbieten. Im Rahmen der Virtual Reality erhalten Mietinteressenten und potentielle Käufer schon einen sehr realistischen Eindruck von der Raumaufteilung und der Wirkung der Räumlichkeiten. Virtuelle Besichtigungen und die sehr reale Form der Augmented Reality sind besonders interessant für:

  • Interessenten, die aus großer Entfernung auf Wohnungssuche gehen

  • die Vermietung von geplanten, aber noch nicht fertiggestellten Bauprojekten

  • Wohnungssuchende mit engem Terminplan

Kauf- oder Mietinteressenten vereinbaren nach einem virtuellen und sehr wirklichkeitsnahen Rundgang nur einen Besichtigungstermin, wenn ihnen die Wohnung wirklich zusagt. Für Interessenten, Vermieter und Verkäufer sparen diese Lösungen viel Zeit für Besichtigungen, die schließlich nicht zum Kauf oder zur Anmietung führen.


Kontaktloser Immobilienkauf - bisher noch Zukunftsmusik


Einem vollständig kontaktlosen Verkauf von Immobilien stehen derzeit noch die gesetzlichen Vorschriften entgegen. Kaufverträge über Grundstücke und Immobilien müssen bisher vor einem Notar geschlossen und von diesem beurkundet werden. Alle anderen Schritte sind längst digital möglich. Der Abschluss von Immobilien-Finanzierungen und deren Abwicklung erfolgen vielfach bereits online.


In diesem Zusammenhang wären Big-Data oder Blockchain-Dateien hilfreich. Eine Blockchain kann im Rahmen eines Immobilienverkaufs hilfreiche Dienste leisten. Sie ermöglicht die Bündelung von Daten zu jeder Immobilie wie Reparaturen, Umbauten und Erneuerungen. In Verbindung mit Smart Contracts würde ein Immobilienkaufvertrag automatisch zustande kommen, sobald vereinbarte Bedingungen wie die gesicherte Finanzierung erfüllt sind.


Interessante Perspektiven für Makler und Wohnungsgesellschaften


Der eigene Webauftritt ist für Unternehmen und Dienstleister heute eine unverzichtbare Selbstverständlichkeit. Wohnungsgesellschaften und Makler stellen sich und ihre Angebote auf Webseiten vor. Mit unterhaltsamen und interessanten Inhalten, wie kleinen Videos oder Informationen über den Ablauf von Immobilienkäufen, schaffen sie einen hohen Erinnerungswert. Weitere Möglichkeiten zur Erweiterung des Bekanntheitsgrads und zur Generierung neuer Kunden bieten die sozialen Medien. Wichtig für die Qualität von Homepage und Social-Media-Aktivitäten ist die ständige Aktualität. Daher ist es notwendig, die Webauftritte stets auf dem neuesten Stand zu halten.


Werbemaßnahmen sollen Aufmerksamkeit erregen. Dafür stehen moderne technische Ausstattungen wie die Digital Signage zur Verfügung. An die Stelle ausgedruckter Beschreibungen von Immobilienangeboten in Schaufenstern von Banken und Maklerbüros tritt damit die digitale Beschilderung. Dabei handelt es sich um Monitore, die Angebote in bewegten Bildern anzeigen. Ein Bildschirm im Schaufenster eines Maklerbüros oder die Nutzung von bewegten Werbeflächen an anderen Orten wecken das Interesse und generieren neue Kunden. Interaktive Touchscreens im Maklerbüro oder in der Bankfiliale ermöglichen sogar eine direkte Kundenkommunikation. Digital Signage spart Zeit und Kosten. Die Angebote können jederzeit vom PC im Maklerbüro aus verändert und auf den Info-Bildschirm geleitet werden. Speziell auf die Anforderungen der Immobilienwirtschaft zugeschnittene Software übernimmt die Übermittlung automatisch aus den Bestandsdateien.


Die aktuelle Marktlage überblicken - aber wie?


CRM lautet die Abkürzung für Customer Relationship Management Systeme. Diese Kundenmanagement-Software gewährt Maklern und Vermietungsgesellschaften jederzeit einen umfassenden Überblick über die Marktlage. Stets aktuelle Daten von

  • Entwicklungen der Mietpreise

  • Angebot und Nachfrage nach Immobilien

  • örtlichen Nachfrage-Konzentrationen

  • Markt- und Preisentwicklungen

ermöglichen eine schnelle Reaktion. Darüber hinaus leisten CRM-Systeme, wie Immomio, praktische Dienste bei der Verwaltung interner Daten. Sie organisieren die Kundendatenbank und erstellen Statistiken über erfolgreiche Vermittlungen. Mithilfe dieser Daten gelingen optimal abgestimmte Werbekampagnen und die Kommunikation auf der Basis individueller Kundenbedürfnisse.


Einfach für Interessenten, vorteilhaft für Anbieter


Immomio bietet ein webbasiertes Interessenten-Management für Wohnungssuchende und Vermieter an. Inzwischen unterstützt die Plattform durch eine Kooperation auch den Kauf und Verkauf von Immobilien. Mietinteressenten profitieren vom kostenlosen Angebot des Portals. Sie speichern alle für die Wohnungssuche notwendigen und für Vermieter interessanten Daten in ihrem Account. Dazu gehören eine ausführliche Selbstauskunft und auf Wunsch der Schufa-Bonitätscheck. Sie erhalten daraufhin auf ihr Suchprofil zugeschnittene Wohnungsangebote aus den Dateien von Immomio. Der Online-Service stellt den Kontakt zum Vermieter her und unterstützt die Besichtigungsterminorganisation. Massenbesichtigungen mit langen Wartezeiten oder eine zeitaufwendige Kontaktaufnahme zum Vermieter bleiben den Wohnungsinteressenten erspart. Cloudbasierte Lösungen erlauben bereits online den Einblick in wichtige Dokumente wie den Energieausweis.


Von diesen Vorteilen für Mietinteressenten profitieren gleichzeitig Vermieter und Makler. Antworten auf ihre Fragen erhalten sie aus der online verfügbaren Selbstauskunft. Die Terminvereinbarung für die Besichtigung der Wohnung koordiniert Immomio für sie. Der Service umfasst zahlreiche weitere Funktionen wie


  • die Bündelung von Angeboten auf verschiedenen Immobilienportalen

  • Erstellung einer übersichtlichen Liste der Interessenten

  • automatische Beantwortung von Anfragen

  • Mieter-Matching

  • interaktiver Besichtigungskalender

  • eigener Immomio Messenger für Vermieter

Im Rahmen des Mieter-Matchings erstellt Immomio eine Rangliste der Übereinstimmungen mit dem gewünschten Mieterprofil. Im Immomio Messenger legen Vermieter fest, inwieweit sie kontaktiert werden möchten.


Digitale Exposés inklusive


Um das Interesse von Wohnungssuchenden zu wecken, veröffentlichen Vermieter digitale Exposés bei Immomio. So erhalten die Interessenten bereits einen umfassenden Überblick über Lage, Größe und Zuschnitt der Wohnung sowie technische Details. Fotos und Videos vermitteln einen ersten Eindruck von der Ausstattung und Gestaltung der Räume. Einige Vermieter bieten zusätzlich einen 3D-Rundgang und Drohnen-Aufnahmen vom Haus und der Umgebung an.




Über den Autor:

Max Karänke ist Dipl. Sachverständiger für Immobilienbewertung und beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Thema Digitalisierung in der Immobilienbranche. Auf seinem Blog informiert er seine Leser über relevante Immobilienthemen wie z.B. Energieausweis online erstellen, Mieten vs. Kaufen, Erbbaurecht verstehen etc.

28 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen